Hotel Barcelona – Nobu Hotesl erobern Europa – Nach London, Marbella und Ibiza eröffnete im September 2019 das Nobu Barcelona und wird bereits als heißeste Hoteleröffnung des Jahres gefeiert.

Starkoch Nobuyuki „Nobu“ Matsuhisa, der für seine japanische Fusionsküche bekannt ist, hat mittlerweile unzählige Restaurants in den wichtigsten Metropolen der Welt eröffnet. Er gründete zusammen mit Schauspieler Robert de Niro und Filmproduzent Meir Teper die Nobu Hotels.

Nobu-Hotel
© Nobu Hotels

Natürlich gibt es im neuen Nobu Hotel Barcelona auch ein Nobu-Restaurant, das allererste der Stadt. Das Nobu Restaurant verwöhnt seine Gäste mit feinen japanischen Spezialitäten. So darf auch nicht das Gericht fehlen, das Matsuhisa von Anfang an mitprägte: Der mit Miso marinierte «Black Cod». Da sich das Restaurant im 23. Stockwerk befindet, haben die Gäste einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt und das Meer. Neben der Lobby befindet sich das „Kozara“, was übersetzt so viel wie „kleiner Teller“ bedeutet. Hier werden zu japanischen Tapas ein Sake oder ein WhiskyCocktail serviert. Wer sich lieber nicht zu weit von seinen Zimmern entfernen möchte, kann den 24-Stunden-Zimmerservice nutzen, der eine große Auswahl an Gerichten direkt aus der NobuKüche bereitstellt.

Beim Nobu Hotel Barcelona treffen die pulsierende Energie der katalanischen Hauptstadt auf den legendären Geist der Nobu Hotels. Das Hotel fängt die einzigartige Essenz der Stadt ein und spiegelt die zentralen Werte wider, die zu einem Synonym für Nobu Hotels geworden sind: Leidenschaftlicher Service, bescheidener Luxus und unverwechselbares Design mit japanischen Einflüssen. Katalanisch inspiriertes Dekor, wie die Werke von Gaudi, vermischen sich dabei mit dem traditionellen japanischen Handwerk Kintsugi. Kintsugi ist die Kunst, gebrochene oder gesprungene Keramik mit Gold, Silber oder Platin zu reparieren, um Collagen aus Materialien, Texturen und Räumen im ganzen Hotel zu schaffen.

Das Hotel befindet sich im Stadtteil Eixample unweit der Plaza de España und der Las Ramblas, die bekannteste Flaniermeile in Barcelona, entfernt. Viele Sehenswürdigkeiten befinden sich in fußläufiger Nähe. Zudem erhalten die Gäste exklusive Geheimtipps vom Team vor Ort – von Robert De Niros Lieblingsrestaurant über die Stammbars von Nobu Matsuhisa, bis hin zu den persönlichen Tipps von Meir Tepers, wo man in der Stadt am besten tanzen gehen sollte.

In Kürze wird das Hotel einen Wellnessbereich mit Fitnessstudio und Spa, eine Kozara-Terrasse für herrliche Lunch und Dinner Möglichkeiten im Freien, ein Auditorium und ein Café mit frischem Barista-Kaffee aufwarten. Zusammen mit der spanischen Hospitality-Gruppe von Jordi Mestre, Selenta, bietet das Nobu Hotel Barcelona Gästen und Einheimischen ein einzigartiges, luxuriöses Lifestyle-Erlebnis mit echtem katalanischem Flair.

Weitere Informationen zum neuen Nobu Hotel
www.nobuhospitality.com