Das 25hours Hotel Langstrasse liegt als Teil der EUROPAALLEE an einem der wichtigsten Punkte des neuen Stadtentwicklungsprojektes – hier trifft das neu geschaffene Viertel auf die legendäre Langstrasse. Hier verschmelzen die Welten und im Idealfall die Kulturen. Das Zürich der Arbeiter und kleinen Leute stößt auf das Zürich der Banker und Entrepreneure. Das alles in unmittelbarer Nähe des Zürcher Hauptbahnhofs. Ein gigantisches Bauprojekt auf dem ehemaligen Areal des Güterbahnhofes.

Das renommierte Zürcher Architekturbüro E2A gewann im Wettbewerb um die Gestaltung des sogenannten Baufeldes H. Das Gebäude der Architekten um die Brüder PIET UND WIMECKERT ist ein gedrungener Baukörper, der als Solitär an diesem Standort aufragt. Der Standort an der Nahtstelle zwischen dem traditionellen Quartier der Subkultur und Nachtschwärmer an der Langstrasse und der gediegenen Europaallee inspirierte die Macher des Hotels, sich mit den Kontrasten von Banken und Rotlicht,von Kunst und Kapital, auseinanderzusetzen. Das Team um den Designer WERNER AISSLINGER entwickelte ein ganzheitliches Gestaltungskonzept unter dem Arbeitstitel POCKET UNIVERSE.

25hours-Hotel-Langstrasse
© Stephan Lemke for 25hours

Fünf Zimmerkategorien
Im 1. bis 7. Stockwarten 170 Zimmer in insgesamt fünf Kategorien auf die Gäste. Sie sind gemütliche Rückzugsorte mit unterschiedlich inspirierten Welten wie „Red Light“, „Bel Etage“ oder „Penthouse“. Ausgestattet mit allen 25hours Standards, die urbane Nomaden schätzen: Betten in hoher Schlafqualität, Klimaanlage, nachhaltige Kosmetikartikel, Flachbild-TV, Minibar, UE Boom Musikbox und kostenfreiesW-Lan. Ganz oben im7. Stock lockt der Wellness-Bereich. Durch die Scheiben der trainspotting Sauna bietet sich dem Gast ein spektakulärer Blick über das Gleisfeld des Zürcher Hauptbahnhofs.

Zielgruppe urbane Nomaden
So versteht sich das 25hours Hotel Langstrasse als eigenes kleines Universum und bietet zeitgemäß interpretierte Dienstleistungen für die Zielgruppe urbaner Nomaden. Das Erdgeschoss mit Lobby, Kiosk, Restaurant und Bar ist Anziehungspunkt für Reisende und Einheimische gleichermaßen. „Wir wollen das Wohnzimmer der Langstrasse sein, wo Menschen analog zusammenkommen“, erklärt 25hours-CEO Christoph Hoffmann.

Kiosk im Hotel
In Kooperation mit dem KEIN & ABER VERLAG aus Zürich und ganz in der Tradition großer, alter Grand Hotels gibt es im Erdgeschoss einen Kiosk. Neben Artikeln, die der Hotelgast im Notfall braucht, kuratiert KEIN & ABER ein feines Sortiment an Büchern und schönen Dingen. Ausserdem werden auch Artikel aus den Hotelzimmern wie Kuscheltiere oder Produkte der Pflegeserie „Stop the Water while using me“ verkauft.

Restaurant NENI
Herzstück des 25hours Hotel Langstrasse ist das Restaurant NENI – und zwar nicht nur in kulinarischer Hinsicht. Hier trifft man sich zum orientalischen Lunch oder Dinner. Die CINCHONA Bar ist der perfekte Treffpunkt für Kommunikation und nette Kontakte. Am Tresen und im gemütlichen Lounge-Bereich wird die Idee des „Day Drinking“ kultiviert,welches den Genuss von gepflegten Highball-Drinks bereits am Nachmittag zelebriert. Fest etabliert ist hier die Kultur des Apéro.

Der club floor auf der ersten Etage bietet den Hotelgästen Freiflächen zum Reden und Arbeiten. Die BUSINESSSTATION ist ausgestattet mit iMac und Drucker. Im Lounge-Bereich dreht sich alles um analoge Welten – speziell entwickelt von den Wiener Analog-Spezialisten SUPERSENSE. In der Tonband Lounge erwarten die Gäste lässige Sounds und analoge Geräte wie der „Polaroid-Flipper“ oder die „Armdrücker-Maschine“. Die Räumlichkeiten können im Rahmen von Veranstaltungen auch exklusiv gemietet werden.

25hours Hotel Langstrasse

25hours ist Home of MINI. Nach Verfügbarkeit steht die kleine Flotte kostenfrei für Rund- und Ausfahrten zur Verfügung. Gokart Feeling inklusive. Mobilität ist zudem auch auf zwei Rädern garantiert. In Zusammenarbeit mit SCHINDELHAUER können Fahrräder für die kürzeren Strecken genutzt werden.